Samstag, 23. November 2013

[Lesenacht] zur 12. Lesenacht....

.. hat Anka eingeladen. Und da ich dieses Wochenende nichts weiter vor habe, mache ich mit. 



Alle Infos findet ihr bei Anka *klick* 
Da haben sich ja schon so einige Leseratten auf der Teilnehmer-Liste eingefunden... und ich bin gespannt, ob ich überhaupt zum lesen komme... es ist doch so verführerisch auf den anderen Blogs zu stöbern ;-)

Update 17:50 Uhr
Noch ca. 3 Stunden und dann heißt es ab in die Bücher. Ich habe jetzt mal auf allen teilnehmenden Blogs gestöbert. Da sind wirklich tolle dabei. 
Nun muss ich noch schauen, welches Buch ich lese ( ich war heute in der Bücherei und da sind ein paar mit gekommen).

Update 20:15 Uhr
lecker gegessen.  Die Auswahl ist getroffen, ich lese "Butter bei die Fische von Levke Winter", ein Buch das ich aus der Bücherei mitgenommen habe.

Update 20:30 Uhr
Wo ist meine Lesebrille ????????? Jetzt muss ich die auch noch suchen....blöd....

Update 21:00 Uhr
der Startschuss ist gefallen... und gleich die erste Frage...

1. Aufgabe ~ 21:00 Uhr

Mit welchem Buch startest du in die heutige Lesenacht? Beginnst du es ganz neu oder hast du bereits ein paar Seiten gelesen? Welches Leseziel setzt du dir selbst?
Meine Antwort:
Ich starte ganz jungfräulich mit "Butter bei die Fische" . Ein Leseziel habe ich mir nicht gesetzt.


Update 22:15 Uhr

2. Aufgabe ~ 22:00 Uhr

Stell dir vor, du dürftest einen bisher bloß fiktiven Buchcharakter zum Leben erwecken, müsstest aber den Rest deines Lebens mit ihm/ihr verbringen. Wen wählst du und warum?

Meine Antwort:
boah, da fällt mir spontan niemand ein. 
------------------------------------------------------
Ich mach mir nochmal ein Käffchen. 

Update 23:05 Uhr
also eine Stunde ist ja nix... die Zeit rennt nur so, und hier kommt schon die 3. Aufgabe

3. Aufgabe ~ 23:00 Uhr
Machst du dir während des Lesens Notizen? Schreibst du dir pregnante Sätze/Passagen raus oder markierst diese sogar im Buch? Gibt es ein schönes/lustiges/besonderes Buchzitat, das du mit uns teilen möchtest?  


Meine Antwort:
Nein, ich mache mir keine Notizen und schreibe mir auch nichts auf. 

Da ich ja noch ziemlich am Anfang bin, habe ich noch kein besonderes Zitat gefunden. Aber das kommt bestimmt noch, dann werde ich es nach reichen.

---------------------------------------------------

warum sind denn die Schriftgrößen auf einmal so unterschiedlich...komisch... in der Vorschau ist alles normal

Update 00:05

Geisterstunde und somit Zeit für Aufgabe 4

4. Aufgabe ~ 0:00 Uhr
Buhuu Geisterstunde! Der Sonntag bricht an. In genau 1 Woche schon feiern wir den 1. Advent. Zeit für dich um zu Weihnachtsbüchern zu greifen? Oder machst du um diese einen großen Bogen? Hast du vielleicht einen Weihnachtsbuchtipp für uns?

Meine Antwort:
Nun bin ich schon soooo alt und soweit ich mich erinnern kann, habe ich noch nie ein Weihnachtsbuch gelesen. Das hat sich irgendwie nicht ergeben. Dann wird es aber mal Zeit.

-------------------------------------------------

Ha, in der letzten Stunde habe ich mich mal nicht so ablenken lassen und habe 20 Seiten gelesen

Update 1:10 Uhr

5. Aufgabe ~ 01:00 Uhr
Hosen runter! Wie viele Seiten hast du bisher während der heutigen Lesenacht gelesen? Bist du zufrieden mit deinem Ergebnis? Wie fällt dein Urteil zu deinem aktuellen Buch aus? War es eine würdige Begleitung?  



Meine Antwort:
Hosen runter? Nein, das wollt ihr nicht wirklich sehen :-) Gelesen habe ich 77 Seiten, das ist ganz o.k - es gab ja auch genug bei FB und auf Anka's Blog zu lesen. Bis jetzt gefällt mir das Buch sehr gut, mal sehen was noch kommt. So langsam baut sich Spannung auf. Da habe ich eine gute Wahl getroffen. 


Update 1:30 Uhr

Ich werde mich jetzt in mein Bett verkrümeln und dort noch ein bisschen weiterlesen

---------------------------------------- 

Danke Anka für die amüsante Lesenacht. 
Wenn ich es schaffe, werde ich morgen mal durch die Blogs stöbern.


gelesen: 77 Seiten

[nachgefragt] Blog-Post

Ich schreibe meine Blog-Post mal mit dem Live-Writer und manchmal direkt bei Blogger. Schreibt jemand seine Blog-Post mit MS WORD? In der Version 2010 besteht ja die Möglichkeit. 
Wie schreibt ihr eure Posts?

 

Freitag, 22. November 2013

[gehört] Freitags – Ohrwurm #3


Musik dich mich immer begleitet. Mal kurz aus den Augen Ohren verloren, doch immer wieder gefunden. Heute wieder eine kleine Zeitreise…. mit Frank Zappa


Wow… 

Habt ihr auch einen Ohrwurm?

[gelesen] Regine Köplin – Otternbiss

 

otternbiss

Klappentext:

Bei einem Spaziergang vor etlichen Jahren verschwand der achtjährige Achim im Osten der Insel Wangerooge im plötzlich aufkommenden Seenebel. Maria, damals 15 Jahre und seine Betreuerin, quält sich seitdem mit Gewissensbissen.
Als Jahre später auf Wangerooge ein Junge ermordet am Dünenufer aufgefunden wird, beschließt sie, dass der Zeitpunkt gekommen ist, auf die Insel zurückzukehren und die Vergangenheit aufzuarbeiten.
In den Ostdünen stößt Maria auf ein kindliches Skelett. Sie ist sich sicher, dass es sich um Achim handelt.
Während Kommissar Rothko, zum Dienst nach Wangerooge beordert, ermittelt, sucht Maria auf eigene Faust nach dem Mörder. Es gibt aber jemanden, dem das nicht passt …

Bildquelle und Klappentext – Leda-Verlag
------------------------------------------------------

Mein kleines Fazit:

Ein übersichtlicher Inselkrimi. Obwohl ich doch ein bisschen in die Irre geführt wurde. Auf Seite 124 hatte ich 4 Verdächtige, ca. 50 Seite später habe ich 2 Verdächtige ausgeschlossen aber es kam ein neuer dazu Smiley. Doch mit dem lag ich nun ganz verkehrt…ups….
Jedes Kapitel fängt mit dem sogenannten "Seelenpfad" an. Diese Schilder gibt es wohl auf Wangerooge wirklich (muss ich mal recherchieren oder selber hinfahren, ist ja nicht so weit weg). Es sind kleine Weisheiten oder Zitate, aber mal ganz ehrlich, so richtig konnte ich damit nichts anfangen. Alle Wangerooger mögen mir dies verzeihen.
Marias Onkel war mir teilweise etwas suspekt genau wie Daniel, der in Maria verknallt ist (und das schon seit Kindertagen). Kommissar Rothko hat nicht nur mit einem Mörder zu "kämpfen" sondern auch mit seinem Kollegen. Ekelig ist wirklich, das dieser seine Lakritze lose in der Hosentasche hat…. Igitt… alleine die Vorstellung… obwohl ich Lakritze sehr gerne mag.

Aber wie fand ich das Buch nun… ein einfach gehaltener Krimi für zwischendurch. Soll ich mal anfangen Sternchen oder ähnliches zu vergeben?

Donnerstag, 21. November 2013

[geschnatter] war das eine Woche....

... puuh, aber Gott sei Dank ist sie fast rum. Morgen ist der letzte Tag bei Job Nr. 2, ist auch ganz gut so. Meins war es nicht wirklich. Was ich gelesen habe und sonst so angestellt habe, kommt im nächsten Post und welche tollen Aktionen uns am Wochenende erwarten... da freu ich mich schon drauf.

Freitag, 15. November 2013

[gehört] Freitags – Ohrwurm

Musik dich mich immer begleitet. Mal kurz aus den Augen Ohren verloren, doch immer wieder gefunden. Heute wieder eine kleine Zeitreise….
Boomtown Rats – I Don't Like Mondays


Habt ihr auch einen Ohrwurm?

Mittwoch, 13. November 2013

[Challenge] Deutschland Challenge 2014

bei Sabrina startet am 01.01.2014 eine Deutschland Challenge. 



Regel kopiert:
  • Zeitraum: 01.01.- 31.12.2014 
  • Anmeldung ist jederzeit möglich, aber nach dem 01.01. zählen die Bücher ab Eurer Anmeldung. Also, wenn ihr Euch erst am 01.02. anmeldet, zählen die Bücher erst ab dem Tag. Der Januar fällt weg. 
  • Erstellt bitte eine Seite/Post zu der Challenge und schickt mir den Link, damit ich die Fortschritte dokumentieren kann. 
  • Rezension schreiben muss man nicht. Aber ein paar kurze Sätze zu dem Buch wären schön. (Reicht auch, wenn ihr das auf der Challengeseite macht.) 
  • Ziel: 16 Bücher lesen die in den 16 Bundesländer spielen. 
  • 1 Buch pro Bundesland. Wenn eins mehrere Möglichkeiten hat, müsst ihr Euch für eins entscheiden. Sieger ist, wer es schafft 16 ODER halt die meisten Bundesländer zu lesen. 
  • Es gibt auch was zu gewinnen. Aber WAS, das denke ich mir im Laufe des nächsten Jahres noch aus.*gg*

Anmeldung und mehr Infos *klick*

Ich mach mir jetzt mal Gedanken, welche Bücher ich lese... Niedersachsen weiß ich schon ;-)



 

Montag, 11. November 2013

[Lesung] Dietrich Faber

 
Kurze Erklärung vorab, warum es nun 2 Wochen gedauert hat, bis dieser Bericht online geht. Es ist/war ja ein Geburtstagsgeschenk von meiner kleinen-großen Schwester und somit mussten sich alle etwas in Geduld üben. Genau und wer richtig kombiniert hat, weiß wann ich Geburtstag habe ;-)

ACHTUNG: Längerer Bericht und Bilderflut am Ende

----------------------------------------------------------

Heute (27.10.13) ist es endlich soweit. Lang erwartet findet endlich die Lesung von Dietrich Faber statt. Dieses Mal ist ein ganz außergewöhnlicher Ort für die Lesung gewählt worden… ein Schiff. Kreuzfahrt auf dem Zwischenahner Meer, organisiert von der Bibliothek am Meer und der Reederei Ekkenga "Weisse Flotte". Das Wetter empfängt den Gast aus dem Süden, wie es sich gehört, mit einer steifen Brise, damit klar gemacht wird, hier wohnt ein etwas härteres Publikum. Aber schon kommen die ersten Zweifel auf… was, wenn das Schiff nicht fährt, oder Dietrich Faber seekrank wird… doch davon später mehr.

image

Also auf zum Zwischenahner Meer. Sonne, Wind, bunte Blätter… ein echtes Postkartenidyll… ach nein, soll ja kein Rosamunde Pilcher… aber lassen wir das. Erwartungsfroh entern die ersten Gäste (unter denen natürlich auch wir sind) das Schiff. Die Atmosphäre hat ein wenig was vom Liegenreservieren im Urlaub, denn schließlich möchte jeder dem Autor so nah wie möglich gegenüber sitzen…. Ach wir frühstücken erst. Gut, damit haben sich die Zweifel von heute Morgen, ob Dietrich Faber die ganze Zeit in kauende Gesichter schauen muss, auch geklärt. Ein genauer Ablaufplan wäre ja recht schön gewesen… man möchte ja schließlich nichts verpassen. Also alle Mann an Bord und los geht es. Das äußerst leckere Frühstücksbufett wurde vom Strandcafé Bad Zwischenahn ausgerichtet. Kauender Weise konnte die Fahrt bei noch ruhiger See genossen werden.

Doch was ist nun los?.....

….schwuppdiwupp und wir sind wieder an der Anlegestelle. Ööööhm…. Wir hatten den Autor bislang nur vorbeihuschen sehen und dort sitzt (unseres Wissens nach, falls er nicht mit dem Heli abgeholt worden ist) auch immer noch. Lesung auf dem Schiff… Meer oder doch an Land… naja. Aber da wirft der Kapitän den Rückwärtsgang ein und legt wieder ab. Hat ein bisschen was von Karussell fahren.

image

Jetzt sind alle abgefüttert und nichts wie ab nach oben (auch da gehören wir natürlich zu den ersten). Und nun? Rechts oder lieber links hinsetzen. Mehr vorne, mehr hinten. Wo kann man am besten fotografieren, huch schwer. Naja, erste Wahl ist immer die beste Wahl. Und dann geht es auch (schon) los. Dietrich Faber lässt sich nicht lange bitten und geht mit dem Publikum in ein verbindliches Du-Siezen; die Form von Siezen, die eigentlich ein Duzen ist, weil wir sitzen ja alle im gleichen Boot… Verzeihung.. Schiff.

Ohne viel Berührungsängste geht es nach kurzer Vorstellung der Charaktere – erstaunlicherweise haben nur 4 Anwesende das Buch „Toter geht’s nicht“ oder „Der Tod macht Schule“ gelesen, aber fast alle Anwesenden (wahrscheinlich außer denen, die eins der Bücher gelesen haben) kennen die Region Vogelsberg oder haben wenigstens davon gehört, auch schon ans Eingemachte. Die sehr aktive Darstellung des Tango-Kurses von Kommissar Bröhmann treibt die anwesenden Damen in quietschende Begeisterung (man hört auch den ein oder anderen mitgebrachten Herrn vor sich hin brummeln, was man durchaus als Begeisterung interpretieren kann).

image

Die anwesenden Damen werden wohl für einen längeren Zeitraum kein „Ramtamtam..“ mehr hören können, ohne wieder in quietschende Begeisterung auszubrechen.

Die See…sorry… das Meer wird „etwas“ rauer……

image image

 

Eine Ablenkung verursachte zwischendurch ein einsamer Surfer bei den Anwesenden. Gerade als Dietrich Faber sich wunderte warum ihm keiner mehr so richtig zuhörte, platsch…. lag der Surfer auch schon im Wasser….

Zitat Dietrich Faber: „Ja, so eine Kreuzfahrt auf dem "Meer" hat schon was…“

 

Nach kurzer Zeit sind die Fenster so beschlagen, dass sich der Autor darauf verlassen kann, dass die anwesenden Gäste sich ausschließlich auf ihn konzentrieren, da eine Ablenkung quasi ausgeschlossen ist. Wo sollte man auch anders hin. Aufgrund der steigenden Temperaturen entledigte sich Dietrich Faber auch kurzerhand seines Jacketts, so dass die Atmosphäre gleich noch ein bisschen familiärer wurde.

Nachdem das Outfit etwas lässiger wurde, hat sich Dietrich Faber auch dem eher lässigen Charakter des Praktikanten… zugewendet, dessen kernige Art er mit viel körperlicher Aktivität anschaulich unterstrichen hat.

image

Um sich nach der bis dahin für den Autor sehr schweißtreibenden, aber für die Gäste sehr unterhaltsamen Darbietung ein bisschen Luft zu verschaffen, wurden dann doch die norddeutschen Eigenheiten, einen See Meer zu nennen, Rechnung getragen und ein wenig mit aufsteigender Seekrankheit kokettiert, was den anwesenden Damen die Sorgenfalten auf die Stirn trieb.

Nachdem wieder genug Luft vorhanden war, hat Dietrich Faber auch noch ein weiteres Talent preisgegeben, was ihn endgültig in die Herzen der Damen gespielt hat und die Gitarre ausgepackt. Man möge verzeihen, dass wir an dieser Stelle nicht weiter darauf eingehen.

image

In der anschließenden Signatur-Halbestunde  hatten noch einmal alle die Möglichkeit, ihrem jetzt Lieblingsautor noch ein bisschen näher zu kommen, was auch gerne ausgenutzt wurde.

image

Als Fazit bleibt zu sagen, dass die Lesung ein sehr unterhaltsames Event war, in dem ein sehr sympathischer Autor sein Publikum jederzeit im Griff hatte und dass sicherlich alle mit dem Gefühl verlassen haben, einen sehr unterhaltsamen Start in den Tag erlebt zu haben. Wer einmal die Möglichkeit hat Dietrich Faber live zusehen, sollte es unbedingt nicht verpassen.

Bilderflut

hier noch ein paar Impressionen

 

Faber_1

 

 

 

  Die Suche nach den richtigen Plätzen

 

Faber_3

 

 

 

 

Wer kennt die Bücher?

Wer kennt den Vorarlberg?

 

 

Faber_4

 

 

 

5 Finger hat ein Autor…
oder sind es 5 Protagonisten
die vorgestellt werden

 

 

 

Faber_5





 


 






Faber_6

 

Faber_2





… ist mal keine Tanzpartnerin zur  Hand, kann man auch den Notenständer umfunktionieren

 







Faber_7





Jeder Tanz hat mal ein Ende

 

 

 

 

 

Faber_11

 

 

Der Praktikant betritt das Parkett

 

 

 

 

 

Faber_8a

 

 

 

 

 

 

 

 

Faber_8







und singen kann er auch…….

 

 

 

 

 

 

Und wie es immer am Ende so ist, geht jetzt noch ein dickes DANKE an,

Dietrich Faber für den amüsanten Vormittag

Strandcafé Bad Zwischenahn für das leckere Frühstück

Reederei Ekkenga "Weisse Flotte" für die außergewöhnliche Location

den Kapitän (leider weiß ich den Namen nicht)für die sichere Überquerung des Zwischenahner Meer

Bibliothek am Meer für die Veranstaltung

und ein ganz besonders Dank geht an meine Schwester die mir diesen Geburtstagswunsch erfüllt und den Text verfasst hat.

Sonntag, 10. November 2013

[geschnatter] Ordung im Bücherregal....

... ich sortiere gerade mein Bücherregal. Nun stellt sich mir die Frage, wie ist es am besten... 
- nach Autoren 
- nach Genre 
- nach Größe 
- HC oder TB 
... das ist ja ziemlich schwierig, zumal ich nur noch ein Bücherregal habe, das 2. ist in Arbeit, wird aber noch ein bisschen dauern.... oder stell ich einige einfach auf den Fußboden .

Wie stehen eure Bücher im Regal?

 

Freitag, 8. November 2013

[gehört] Freitags - Ohrwurm #1

Musik dich mich immer begleitet. Mal kurz aus den Augen Ohren verloren, doch immer wieder gefunden. Ich starte mit "The Cure". Seit 1980 meine absoluten Favoriten.


Habt ihr auch einen Ohrwurm?

Donnerstag, 7. November 2013

[gelesen] Die Mädchenwiese – Martin Krist

 

Mädchenwiese

Das war ja ein richtiger Schnellläufer (zumindest für mich) . Sonntag richtig angefangen und Mittwoch beendet. Da hat mir Herr Krist aber so manche Stunde in der Nacht geraubt Zwinkerndes Smiley. Ihr seht, ich bin begeistert. Am meisten hat mich die Geschichte von Berta berührt. Wie viel kann ein Mensch ertragen? Wie weit  kann und darf Mutterliebe gehen? Ich glaube, das was Berta passiert ist, gibt es oft genug und oft genug wird geschwiegen.

Die Mädchenwiese ist mein November-Tipp für euch.

Montag, 4. November 2013

[geschnatter] Wie spannend ist das denn....

... ich hatte mich ja beim Lesemarathon für "Die Mädchenwiese" von Marin Krist entschieden... nachdem ich ja so meine Schwierigkeiten mit dieser fürchterlich kleinen Schrift hatte, bin ich gestern Abend dann so richtig ins Buch gekommen und schwups war es 1 Uhr und ich hatte 130 Seiten gelesen. Und da heute bei Job Nr.2 nicht viel los war, bin ich jetzt auf Seite 255. Es liest sich wie "geschnitten Brot" einfach klasse... genau mein Geschmack. 

---------------------------------------------------------

Nachgereicht wird noch das Chatprotokoll zum Live-Autoren Chat mit Matthias Jösch klick. Im Rahmen des Chats wurde noch das komplette Buch verlost... und.... jipppiiieeeh es lag heute in meinem Postfach ...zackig auf den Reader geladen....


 

Samstag, 2. November 2013

[Lesemarathon] Tag 2 - Samstag

zu später Stunde noch schnell ein kleines Update für heute.... 
Leseprobe "MAMMON - Für Deine Sünden wirst Du büßen" // beendet. Spannend spannend spannend kann ich nur sagen und ich bin ziemlich neugierig wie es weiter geht. 
Um 19 Uhr war bei der Thrillertante ein Autorenchat mit Matthias Jösch, coole Sache... den Bericht könnt ihr morgen bei der Thrillertante lesen, werde ich auf jeden Fall verlinken. 
Die Entscheidung welches Buch als nächstes gelesen wird, ist vorhin bei Job Nr. 2 gefallen..."Die Mädchenwiese" von Martin Krist ... ein paar Seiten  konnte ich heute Nachmittag noch lesen... menno ist die Schrift klein.. gut das ich meine Lesebrille dabei hatte...

Nun freu ich mich, das ich morgen mal ausschlafen kann.....

 

Freitag, 1. November 2013

[Lesemarathon] Tag 1 - Freitag




Der Startschuss ist um 9 Uhr bei der Lesefee gefallen. Ich bin zwar noch bei Job Nr.1 aber einen Post kann ich fertig machen. Ist heute ziemlich relaxed hier ;-) Ich werde auf jeden Fall die XXL-Leseprobe von MAMMON -  Für Deine Sünden wirst Du büßen von Matthias Jösch zu ende lesen. Morgen findet bei der Thrillertante der Autorenchat mit Matthias Jösch statt. Da bin ich schon gespannt. 
Aber was ich dann noch lesen werde, ups ... habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, das werde ich nachher spontan entscheiden, wenn ich wieder zuhause bin. Vielleicht schaffe ich es bei dieser Aktion "Mord ist schlecht für's Geschäft" zu lesen, irgendwie will es nicht so richtig..... bis zum nächsten Update
-----------------------------------
Update 10:54 Uhr
ich glaub ich werde mal was von Arno Strobel lesen, nur welches Buch???? .... oder von Lotte Hammer - Schweinehunde 

Update 12:19 Uhr
Feierabend von Job Nr. 1 ... um 15 uhr geht es mit Job Nr.2 weiter.. da komm ich dann auch zum lesen, aber wohl nicht zum bloggen... bis heute abend dann

Update 18:30 Uhr
Nun auch Feierabend von Job Nr.2.... ich konnte ein wenig lesen... es war nix los.... so bin ich 52% , die Leseprobe werde ich heute bestimmt noch beenden und ich kann jetzt schon sagen, es total spannend....