Donnerstag, 30. Januar 2014

[geschnatter] .. schlechte Angewohnheit...

.. ja, die stelle ich in letzter Zeit bei mir fest. 
Und welche ist es nun? Oh weh.. ich lese immer wieder ein neues Buch an. Ich wollte doch immer erst ein Buch beenden und dann das nächste anfangen.  Klappt irgendwie nicht. Die Verführung ist einfach zu groß. 
Und nu? Tja, wenn ich das mal wüsste.. wie bekomme ich diese schlechte Angewohnheit nur in den Griff? Es macht ja keinen Sinn 4 Bücher zu lesen. Da werde ich nie eins beenden oder es dauert ewig lange. 
Wo ist die Disziplin geblieben? 
Habt ihr vielleicht einen Tipp? Lest ihr ein Buch nach dem anderen, oder liegen bei euch auch mehr als 2 angefangene Bücher auf dem Nachtisch, Sofa, neben der Badewanne oder wo auch immer?

Samstag, 18. Januar 2014

[Lesenacht) Eva's 1. monatliche Motto ~ Lesenacht






2014 gibt es einmal im Monat eine Motto Lesenacht.
Im Januar lautet das Motto: Entweder - Oder

Das Motto ist diesen Monat nur auf die Fragen bezogen.
Es gibt diesmal (wieder stündlich) Fragen mit 2 Möglichkeiten, aus denen ihr euch die aussucht, die euch am ehesten zusagt :)


mehr Infos bekommt ihr hier

Nun bin ich aber wirklich gespannt was da auf mich zu kommt. Updates kommen wie immer hier.

Start 20 Uhr:
Ich starte mit "Nacht ohne Angst" - Angélique Mundt auf Seite 137

Frage 1:  Was mögt ihr lieber? Hardcover oder Softcover (Taschenbuch)?
Ich mag Taschenbücher lieber, und für unterwegs habe ich den Kobo.

Update 21:05 Uhr:

Frage 2:
Stell dir vor du darfst deinen Lieblingsautor treffen, was würdest du gerne machen?
Ihn/Sie interviewen oder bei einer Lesung dabei sein?


Ich entscheide mich für die Lesung.

Update 22:10 Uhr:

Frage 3:
Du hast die Wahl! Nenne den 1. Satz deines Buches ODER den 1. Satz deiner aktuellen Seite

"Eine Nacht ohne Angst wäre schön, dachte Mathilde" der erste Satz meines Buches

Meine Güte wie schnell ist denn eine Stunde rum. Und Blogger nervt mich schon wieder mit der Schriftgröße. 

Update 23:25 Uhr:

Frage 4:
Sei kreativ! Gebe deinem Hauptcharakter entweder eine Farbe oder einen Geschmack

Tessa - dunkles Lila; Torben - türkis

eine Stunde nix gelesen, wegen Dschungelpause ;-) 

Update 00:15 Uhr: 

Frage 4:
Stell dir vor dein Lieblingsprotagonist aus deinem aktuellem Buch käme aus deinem Buch heraus und würde dich vor die Wahl stellen: Du kannst für immer mit ihm zusammen sein, allerdings in seinem Buch oder du bleibst in deiner Welt, aber er nimmt das Buch mit (es ist für immer weg)

Ich bleibe hier.... wenn ich schnell das Ende lese... haha... kann das Buch auch für immer verschwinden..

Update 1:00 Uhr

Frage 5:
Zu welcher Tageszeit lest ihr am aktivsten? Unterm Tag, am Abend oder in der Nacht?

Ich lese mehr abends... tagsüber finde ich nicht so die Ruhe  zum lesen

Und mit Frage 5 verabschiede ich mich auch. Frage 6 werde ich morgen nachreichen

Nachgereicht:  
Liest du lieber dicke oder dünne Bücher? Und wieviele Seiten hast du geschafft? 
Ich lese lieber dünne Bücher. So um die 300 Seiten sind für mich perfekt
--------------------------------------------------------------------
gelesen : 55 Seiten 




[gelesen] "Ernten und Sterben" von Peter M. Hetzel

 

ernten und sterben

Bildquelle: Emons Verlag

Meine Meinung:

Ich war neugierig auf einen "Landkrimi" . Das Cover gefällt mir sehr gut, es hat einen Leinencharakter und ist mit einem Zick-Zack Stich umrandet. So viel zu den Äußerlichkeiten. Das Innere hat mich nicht so überzeugt. Es fehlte mir der skurrile Humor, der am Anfang noch vorhanden war. " Albertine und Hubertus finden in ihren Gemüsebeete geköpfte Leichen und denken an mit Nougat gefüllte Eclairs" So in der Art hätte es für mich weitergehen können. Doch leider verlief es sich im Laufe der Handlung. Statt dessen kamen sehr viele Anspielungen auf bekannte Persönlichkeiten, TV Sendungen etc. (einfach too much). Und da die Kommissarin nur Designer Klamotten trägt (was leider immer und immer wieder erwähnt wird) kenne ich nun das ein oder andere Label. Die weiteren Morde werden sehr detailliert dargestellt. Doch die Polizei/Kommissare sind mehr mit sich selbst, als mit der Aufklärung beschäftigt. Die Auflösung ist für mich dann doch etwas zu platt gehalten.

Gut gefallen hat mir das Dorffest mit Kuh-Olympiade, da kam dann doch etwas Dorf-Feeling auf. Auch konnte mich Clementine (die Köchin von Albertine) als Person überzeugen. Am Ende des Buches werden noch einmal die kulinarischen Köstlichkeiten, die im Laufe der Handlung vorkommen, aufgeführt. Das finde ich eine tolle Idee.

Im großen und ganzen hat mich das Buch nicht so überzeugt, aber ich gebe  Peter M. Hetzel mit "Schweinerei" (erscheint im Mai 2014) eine zweite Chance, da es sich bei "Ernten und Sterben" um sein Debüt handelt.

,

Samstag, 4. Januar 2014

[saturday sentence] #23

noch schnell bei Lesefees Samstag Aktion mitgemacht….
1. Nimm deine aktuelle Lektüre.
2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein "saturday sentence" lautet.



"Die Patronenhülse lag gut sichtbar neben dem Gewehr auf dem Waldboden."
aus "Ernten und Sterben" von Peter M. Hetzel

Freitag, 3. Januar 2014

[Lesemarathon] bei Seitenwiese

... ein noch junges Jahr und schon startet der 1. Lesemarathon. 
Veranstaltet wird er von Linda - Seitenwiese (ehemals "Die Büchertante"), anlässlich ihrer Blogneueröffnung. Da bin ich doch mal dabei und schaue, was das Wochenende für mich so bereit hält.


 

mehr Infos? KLICK

Start 03.01. - 20 Uhr:

Ich starte gleich mit "Ernten und Sterben" bei Seite 70/221
Erst müssen aber noch die Tiere versorgt werden, sonst habe ich gleich keine ruhige Minute und Kater frisst womöglich Hund ;-)

Update 21:25 Uhr:

Alle versorgt und schlummern mit dicken Bäuchen.
Weit bin ich noch nicht gekommen mit meinem Buch. Immer mehr Tote und keine Verdächtigen. Die eigentlich Verdächtigen sind es natürlich nicht, so viel kann ich wohl verraten.
Ich mache mir die ganze Zeiten Gedanken, was ich von einem "Landkrimi" erwarte. Vielleicht kommt mir noch die richtige Erkenntnis. 

Update 23:30 Uhr

Bei mir ist Schluß für heute, ich bin einfach zu abgelenkt. 
Ich wünsche euch noch einen schönen Freitagabend. Wir lesen uns morgen.

Update 04.01. 15 Uhr

Heute war mal ausschlafen angesagt. Der Einkauf ist erledigt. Die erste Biathlon-Rutsche ist durch. Auf euren Blogs habe ich schon gestöbert. Jetzt werde ich mich wieder dem "Ernten und Sterben" widmen. 

Update 17 Uhr:

kleine Biathlon Pause. Endlich mal ein bisschen mehr geschafft und  48 Seiten gelesen. Das sollte doch heute noch zu schaffen sein.

Update 05.01. 13:45 Uhr

Puuuh geschafft, das Buch ist beendet. Es hat mich wirklich nicht umgehauen und dann fällt das lesen so schwer.
Und sonst so....
7 Uhr aufgestanden - Junior zur Arbeit gebracht - Spaziergang mit dem Hund - gefrühstückt - gelesen - gestrickt - Biathlon geschaut //
Das nächste Buch liegt bereit "Das Kindermädchen" von Elisabeth Herrmann

Update 16:40 Uhr

ich hab mich umentschieden. Ich lese jetzt doch,
"Wer das Schweigen bricht" von Mechthild Bohrmann

--------------------------------------
gelesen 03.01. : 26 Seiten " Ernten und Sterben" 96/221
gelesen 04.01. : 48 Seiten " Ernten und Sterben" 142/221
gelesen 05.01. : 79 Seiten " Ernten und Sterben" 221/221